Dienstag, 28. Juni 2011

Unser neues Heim


Herzlichen Glückwunsch!

Grüße

ari


Kommentare:

rendsburger hat gesagt…

Oh, super, und abends setzen wir uns alle zusammen auf diese einzelne, sehr gemütliche Bank!
Grüße von Lotte

Gremling hat gesagt…

Das ist aber nicht die Raiffeisenakademie neben dem Parkplatz, oder? Bin gerade etwas orientierungslos.
Christoph

rendsburger hat gesagt…

Hi Christoph,
doch, genau die isses. Hab grade die Internetseite angesehen. Macht einen ordentlichen Eindruck, aber ob es da so einen schönen Draußen-Sitzplatz für uns gibt...? Ich bin immer noch skeptisch. Ausserdem ist der Weg zum Essen weit!
Gruß, Lotte

rendsburger hat gesagt…

Beim Besuch von Peter Harry Carstensen und auch in nachträglichen Gesprächen mit Frau Mann klang durch, dass wegen der Verschuldung Schleswig-Holsteins der Fortbestand des Nordkollegs durchaus nicht auf lange Sicht gesichert ist.
Wenn durch das Schleswig-Holstein Musikfestival eine Menge Musiker für drei Monate Geld bringen, ist es für mich nachvollziehbar, dass das gewisse "Sachzwänge" ergibt.
Wir sollten uns die Neuerungen einfach mal anschauen und das beste draus machen.
Die Atmosphäre entsteht mehr durch die Teilnehmer, als durch irgendetwas sonst.
Ich persönlich komme nicht wegen des Böhrnsenhauses sondern wegen Euch allen.

Schöne Grüße

Ulli

rendsburger hat gesagt…

Ja natürlich machen wir das beste draus. Aber man hätte die Änderung auch schon etwas eher kommunizieren können und die Geno-Akademie hat durchaus eine Website mit Fotos - was einen recht guten Eindruck macht. Ein Link dazu hätte von vorn herein geholfen, den Unmut etwas kleiner zu halten.
Ich habe die Hoffnung, dass wir die bestuhlte Terrasse dort in Beschlag nehmen können ;-)
Lotte

rendsburger hat gesagt…

Und ist es nicht auch so: Britta schrieb doch, der Garten sei natürlich auch in diesem Ausnahmejahr für uns da, auch wenn der Weg dann weiter ist. Zum Essen ist es aber glaub ich kein längerer Weg, denn es gibt ja eine Verbindung, durch die die BänkerInnen auch immer unvermittelt im Speiseraum erscheinen (Börnsens Tapetentür?) :-)
Stimmt, was du schreibst, Lotte: Etwas eher und mit formschönen Bildhinweisen wäre besser gewesen, uns alten Nordkolleg-VeteranInnen gegenüber. Aber wollen wir mal annehmen, dass es viel zu tun und umzuorganisieren gab beim Team und das dort ein Grund für den Zeitpunkt der Nachricht liegt.
Ich zeichne jedenfalls auch mit Euch in Bankfilialen, hinter Geldschaltern und in Tresorräumen. Versprochen! Geld! Macht! Ruhm! In diesem Sinne:
Liebe Grüße in die Runde, Panne