Donnerstag, 16. Juni 2011

Frank erzählt aus seinem Leben

Im Schiffercafe am Thiessenkai, Kiel-Holtenau


























Kommentare:

Gremling hat gesagt…

Fantasieanregend ist der Kurzbericht schon. Bekam Frank die Mütze mit dem greisenhaft aussehenden Smiley von den Damen zur Belohnung? Woraus bestand Franks Hilfestellung? Wie hiess das Haus? Gibt es noch etwas zu wissen? Fragt Christoph

rendsburger hat gesagt…

Jetzt bin ich aber auch ein bisschen neugierig geworden... Fortsetzung der Geschichte in Bild und Wort erwünscht!
Lotte

rendsburger hat gesagt…

Tripper?
Peter K

Schrank Fulz hat gesagt…

Es war anders als ihr denkt.
Aber ich kann es erklären.
Es handelte sich um einen Jungesellinen-abschied.
Oder nennt man es Fräuleinsabschiedsabend.
Ein paar aufgedrehte Mädels auf der Reeperbahn die mich dazu überredeten sie beim Kauf von von Stoffaufnähern zu beraten.-Klar mach ich so was- wenn jemand solange mein Bier hält.
Nachdem ich sie vom einem VFB Aunäher zu einem Kampfhund und vom Harly-Aufnäher zu einem Engel überredete. Überredeten sie mich zu diesem greisenhaften Smiley den ich aber erst zu Hause auf die Mütze nähte.
So doll ist die Story auch nicht.
Eva wollte mich nur etwas falsch verstehen.
heiter weiter
Frank

Gremling hat gesagt…

Ein befreundeter Schauspieler erzählte mir, dass er das Bier von Otto Sander halten durfte für die Dauer von dessen Bühnenauftritt, insofern stehst Du, Frank, in cooler Tradition.